Lichtblicke schenken.

 

Jetzt Lichtenauer Mineralwasser kaufen und den SOS-Kinderdorf e.V. unterstützen. In bewährter Tradition startet auch in diesem Herbst wieder die Aktion „Lichtblicke schenken“ der Lichtenauer Mineralquellen. Lichtenauer fördert für jeden verkauften Aktionskasten mit 10 Cent nachhaltig den SOS-Kinderdorf e.V. und unterstützt dabei drei ausgewählte Projekte in den östlichen Bundesländern.

 

 

Ein neuer Spielplatz, Vater-Kind-Aktionen, Babyschwimmen oder Unterstützung für die "Frühen Hilfen" – all das und viel mehr haben Sie, die Lichtenauer Kunden, durch "Lichtblicke schenken" über den Kauf von Lichtenauer Mineralwasserkästen in den letzten Jahren ermöglicht.

So konnten die Lichtenauer Mineralquellen seit 2009 bereits 35 Kinderdorf-Projekte unterstützen und mit insgesamt über 310.000 Euro fördern – und zahlreichen Eltern und Kindern damit einen „Lichtblick“ schenken.

Gesundes Essen

Das SOS-Kinderdorf Berlin hilft Kindern, Jugendlichen und ihren Familien mit einem umfangreichen Angebot. Neben den klassischen Kinderdorffamilien gibt es Jugendwohngruppen, Kitabetreuung, Erziehungs- und Familienberatung sowie Familienbildung. In der Schulsozialarbeit werden Kinder und Jugendliche bei schulischen und familiären Problemen unterstützt und erhalten Hilfe beim Übergang von Schule zu Beruf. Zudem bietet das SOS-Kinderdorf Berlin einen Mittagstisch mit frisch gekochten Speisen zu einem sozial-verträglichen Preis. Neben 70 Kindern der angeschlossenen Kita wird das Angebot täglich auch von Senioren, Kursteilnehmern und zeitweise auch SOS-Kinderdorffamilien in Anspruch genommen. Die Speisen sind mehrheitlich vegetarisch, Obst und Gemüse wird im Sommer aus einem regionalen Gewächshaus geliefert.

Mit unserer Spende können die frischen und gesunden Lebensmittel für einen Monat finanziert werden.

© SOS-Kinderdorf e.V. / Sebastian Pfütze

© SOS-Kinderdorf e.V. / Torsten Kollmer

Schulsozialarbeit - Schülercafé

Im SOS-Kinderdorf Sachsen-Anhalt wird ein breites Spektrum ambulanter und stationärer Hilfen an sechs Standorten geboten. Die Kinder-, Jugend- und Familienzentren in Alsleben, Bernburg und Calbe mit den integrierten Familiencafés sind Orte der Begegnung, Bildung und Hilfestellung. In den Wohngruppen in Calbe und Bernburg leben bis zu 22 Kinder und Jugendliche, die hier ein strukturiertes Lebensumfeld und eine mittelfristige bis langfristige Wohn- und Lernperspektive finden. An der Sekundarschule Könnern und der Förderschule Otto Dorn in Bernburg werden durch Schulsozialarbeit Kinder und Jugendliche im Schulalltag unterstützt. Ziel ist es, die Jungen und Mädchen so zu fördern, dass sie ihren Alltag bewältigen können. Kinder und Jugendlichen erhalten verschiedene Angebote für die Pausen, Freistunden und ihre Freizeit nach Schulschluss. Mit Unterstützung einer Schulsozialarbeiterin und einer weiteren hauswirtschaftlichen Hilfskraft betreiben die Schülerinnen und Schüler an der Förderschule ein Schülercafé. Hier lernen sie unter anderem, wie sie selbständig kleine Mahlzeiten zubereiten können, wie man sich bei Tisch benimmt und wie man die finanziellen Mittel für den Betrieb eines solchen Cafés verwaltet.

Mit unserer Spende unterstützen wir den Betrieb dieses Schülercafés.

Bauwagen in der Kita Essohlinos

Das SOS-Kinderdorf Lausitz ist kein klassisches Kinderdorf, sondern arbeitet generationenübergreifend in Cottbus und im Landkreis Spree-Neiße. Zu den Einrichtungen gehören ein Mehrgenerationenhaus und Familientreffs, Treffpunkte für Kinder und Jugendliche, ein betreuter Spielplatz und eine Kita. Zudem wird Schulsozialarbeit, Eltern-Kind-Gruppen und frühe Hilfen angeboten.
Die Kita Essohlinos in Klein Döbbern bietet Platz für rund 55 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren und liegt in einer ländlichen, naturnahen Umgebung. Die Jungen und Mädchen sollen sich wohlfühlen und zu selbstständigen, offenen und selbstbewussten Persönlichkeiten heranwachsen können. Sie dürfen sich ausprobieren und lernen ihre Grenzen kennen. Je nach Begabung werden sie in den Bereichen Musik, Theater und Rhetorik, Naturwissenschaften, Handwerk und Sport gefördert. Zusätzlich gibt es genügend Raum, um auf spontane Ideen und Bedürfnisse der Jungen und Mädchen einzugehen.

Im Garten der Kita ist ein Bauwagen zu finden, welcher mit unserer Spende renoviert werden kann.

© SOS-Kinderdorf e.V. / Sebastian Pfütze