Hallo, wir sind Lotta und Michael. In der Nachbarschaft kennt uns schon jeder. Denn mal ehrlich: Wer hat schon einen Opa, der sich mit seiner Enkelin regelmäßig zum Skateboarden trifft? Und dabei auch noch supercool aussieht!

Okay, zugegeben – der Anfang war etwas wackelig und es gab auch schon mal die eine oder andere Situation, in der eine Hecke die Rettung war. Aber Übung macht den Meister und wir werden bei jedem Treffen besser. Wer weiß, vielleicht melden wir uns ja bald bei einen der vielen Regionalmeisterschaften hier in Sachsen an.

Wie wir uns dann nennen? Na, das S-Team natürlich. "S" wie spritzig ;-)

Hier skaten Sie zum Film.

Lotta & Michael
on Board.

Ich bin Lotta.

Ich bin 11 und wohne mit Papa und Mama mitten in der Stadt. Nach der Schule gibt’s für mich nur eins: Nach Hause, Schulranzen in die Ecke und mit dem Skateboard ab zum Skatepark. Ich liebe Skaten und habe schon mit 5 damit angefangen. Wenn ich Opa und Oma besuche, ist mein Skateboard immer dabei. Dann cruise ich mit Opa durch die Gegend. Er fährt echt schon super.

Naja, kein Wunder – bei der Lehrerin … ;-)

Ich bin Michael.

Ich wohne mit meiner Frau in einem kleinen Haus in der Vorstadt. Ich bin 59, fühle mich aber wie 49. Das liegt zum einen daran, dass ich jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre. Und zum anderen an Lotta. Sie hat mich voll mit ihrem Skateboard-Fieber angesteckt. Wir treffen uns oft und dann zeigt sie mir, was sie wieder Neues gelernt hat.

Was sie nicht weiß: Ich übe heimlich und will ihr beim nächsten Mal meinen ersten Kickflip vorführen. Daumendrücken!

Hier skaten Sie zum Funkspot.

 

 

Vielfalt on Board.